Sizilien 2018

Die Tournee nach Sizilien fand von 10.8.-24.8.2018 statt!

Das Team bestand diesmal wieder aus 3 Clowninnen- Francesca (Elke Maria Riedmann), Paula (Eva Zarbl) und Sicilia (Hannah Vesely) . Als Logistiker/Assistenten war Oskar Riedmann wieder mit dabei.

Auf dem Spielplan standen unter anderem wieder verschiedene staatliche oder religiöse Einrichtungen für junge erwachsene Flüchtlinge, Heime für geflüchtete oder verwaiste Kinder und Jugendliche, öffentliche Plätze, um die Intergration zu unterstützen und Krankenhausbesuche. 

Wir spielten  Shows,  "Interaktiven WalkingActs" und gaben Workshops.

 

 Reisebericht von Sizilien 2018:

„Noi? Voi! Tu. Insieme! “ „Wir? Ihr! Du. Gemeinsam!“– so hieß das Stück, das uns im August 2018 durch Sizilien führte. Mit Akrobatik, Jonglage, Zauberei und sogar Seiltanz begeisterten die drei Clowninnen knapp 500 Leute an 10 Auftrittsorten. Unterstützung erhielten wir von unserem Assistenten sowie vielen Menschen vor Ort, die sich teilweise auch ehrenamtlich engagieren, um die Welt positiv zu gestalten.

Wir spielten auf Dorfplätzen, in betreuten Wohngemeinschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, in einem Kulturzentrum und in einem alten Schloss, wo Gruppen aus verschiedenen sozialen Institutionen (Kinder aus prekären sozialen Verhältnissen, Waisenkinder, Menschen mit Beeinträchtigung und Geflüchtete) zusammenkamen. Die Wiederholung der Zusammenarbeit mit den ClowndoktorInnen von Ragusa, den Ci ridiamo sù ( wir lachen darüber), war auch für unser diesjähriges Team eine sehr schönes Erlebnis , eine mehrstündige Lachvisite – und das zu zwölft –   durch die verschiedenen Stationen im Krankenhaus abzuhalten. Die Offenheit und Freude der PatientInnen und des Personals bestärkte uns und ließen uns auch hier die Wichtigkeit unserer Arbeit spüren. Bei zwei Workshops konnten SozialarbeiterInnen und KlientInnen (insgesamt 100 Leute) Theater spielen, Akrobatik üben und Riesenseifenblasen selbst ausprobieren.

Das besondere in den Workshops war, dass keinerlei Berührungsängste von den Flüchtlingen, Sozialarbeiter/innen und Kindern untereinander und mit uns Clowns vorhanden waren. Körperlichkeiten standen im Hintergrund – was zählte war das Gemeinsame, Zusammenhalt und der Spaß am Spielen.

Was uns bestimmt in Erinnerung bleiben wird, waren die lautstark lachenden Kinder und Zurufe aus dem Publikum wie: Who are you! You are amazing! The world needs more strong women. Strong women are so important. You recharged me. I felt so depressed and empty. Now i feel fully recharged. Die Worte der über 80-jährigen Friedensaktivistin Anna Luisa Leonardi L´Abate rührten uns besonders: „Now I understand your work and why it contributes to peace. Laughing releases the tention of the people.“

 

Es ist klar, was zu tun ist:

Let’s recharge each other!

Danke an all unsere Spender/innen, Helfer/innen und Sponsor/inn/en und unsere großartigen Organisator/innen vor Ort in Sizilien.